GO5 -- Karfreitag - sind Schmerzen von Gott geschickt - Marina Kaiser
  !! Diese Seite nutzt   Cookies

Du kannst das in deinen Browser-Einstellungen ausschalten. Mehr Infos zu Cookies sind in meiner  Datenschutzerklärg. Durch weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu !!! 

Gern  unterstütze ich  dich auch per Telefon  0049- (0)30 - 721 89 38  Auch  telefonisch  kann  leicht   ein   heilender Raum  entstehen Mehr Infos dazu? --> hie
Gern kannst du mir auch schreiben:       marina.kaiser111 ät gmail.com

 Montags-Singen: Singen, dass die Seele strahlt  am  1.7.2019, 19h - 21h

hier zu den
täglichen
Kraft-
Impulsen
-->

--> zum Karten-ziehen
 

Falls du das Bedürfnis hast, mein Engagement  für  diese  Seite mit einem  €-Beitrag  deiner Wahl zu würdigen,  kannst  du  das  im folgenden  Paypal-Button  leicht   tun, ich verwende es zur Hälfte für meine  Patenkinder in Kenia.
Und sei die Spende auch ganz klein - ein Riesen-Dank sei dein !
Sie wird mir eine große Freude
(und auch Hilfe) sein!

Mein Wunschzettel
       bei  Amazon     

 
 Meine Bücher auf einen Blick zum anklicken:

 Wenn Angst und Liebe sich
umarmen - 10,90 €

In  Gnade und  Güte - geborgen
im Herz des Meisters   12,90 €

Das kleine Ich und das große Licht 
14,90 €

Engel, die guten Kräfte deines
Lebens Band 1 und 2  je 12,- €

Engel begleiten dich   8,- €

Engel sind für dich da   8,- €

Engel weisen den Weg - 10.90€ ein
weihnachtl. Märchen für Erwachse

Carolines Weg durch die Angst -
Reinkarnationsmärchen  8,40 €

Auf dem Weg ins Vertrauen  9,60 €

Briefe deines Königs   9,60  €

Engelkartenset "Heilende Fragen
der Engel"   9,80 €

Alle angegebenen Preise sind Endpreise
zzgl. Liefer-/Versandkosten (entspechend
dem Gewicht als Büchersendung).  Auf-   
grund des
Klein-unternehmerstatus gem. 
§ 19 UStG
erhebe ich keine Umsatzsteuer
und weise
diese daher  auch nicht aus.   

--> zur  Widerrufsbelehrung  

 

Bild "Tipp-blau-glitzer.gif"
 

Vielfältige persönl. Wege der Unterstützung auch per Tel.:
Beratungsgespräche auch mit gestalttherapeutischen Elementen

Innere Führungen nach
systemischen Kriterien,
Innenweltaufstellungen,
Heilende Reisen zu Chakren uvm


Massagen als Geschenk
für dich und deine Lieben

Geführte Reisen z.B. zum inneren
Krafttier und seiner Botschaft

Systemische Aufstellg. zu deinem
aktuellen Thema
in Einzelsitzung


-->  Heilreise in vergangene
Schmerz-Situationen:
 
Sei  für dein Vergangenheits-Ich dein/e
 eigene/r HeilerIn  aus der Zukunft (der
jetzigen Gegenwart) und vertraue, dass
in deine jetzige Situation dein zukünfti-
ges Selbst ermutigende, stärkende Im-
pulse hinein strahlt. Stell es dir einfach
vor, dann schaffst du damit Realität!
Gern unterstütze ich dich dabei
.

0049-(0)30-7218938


Suchen
 
Meine Videos
 
 
 
 
 

Werden Schmerzen von Gott geschickt?

 

Zu dieser Fragestellung lasse ich Gott nach einem Gebet mit anschließender Meditation selbst zu Wort kommen, so wie ich SEINE Stimme in mit „höre“:

Du mein innig geliebter Mensch!

Du hast MIR geschrieben:

„Lieber Freund Gott,
ich frage mich gerade, ob es wirklich so ist, dass uns die Schmerzen geschickt werden... Ist das wirklich so, wie so viele sagen: Wer nicht hören will, muss fühlen...?

Gut, dass du einmal nachfragst! Diese Frage ist außerordentlich wichtig und komplex.

ICH werde sie hier so klar und einfach wie möglich und so umfassend wie nötig in all seiner Vielschichtigkeit beantworten:

Also wenn es so wäre, dass Schmerzen dir geschickt werden, dann gäbe es einen Absender und einen Empfänger, richtig?
Das sind nach landläufiger Vorstellung zwei verschieden voneinander getrennte Personen und dazwischen liegt der Postweg. Du ahnst schon , worauf ICH hinaus will?

Es gibt keine Trennung und demnach auch keine Instanzen, die getrennt von dir sind und dir irgendetwas Schönes oder Schweres (wie Schmerzen) schicken.

Es gibt nur das große Alles von dem du ein Teil bist. Das große Alles (also ICH, Gott, der/die hier gerade an dich schreibt) richtet sich in dem, was erzeugt wird, nach den Schwingungen, die jeder seiner Teile (unter anderem auch „Menschen“ genannt) aussendet.

Wo fängt nun der einzelne Teil (in diesem Fall der Mensch) an und wo beginnt das große Alles? Es gibt keine abzeichenbaren Grenzen. Der Übergang ist fließend.Du hast vielleicht schon vom Modell der verschiedenen stoffllichen und feinstofflichen „Körper“ (Auraschichten) gehört: Physischer Körper, Emotionalkörper, Astralkörper, Mentalkörper, Kausalkörper... Auch das ist nur ein Schema, das zur besseren Vorstellbarkeit dient. Die Auraschichten um euch Menschen herum werden nach außen immer feinstofflicher, immer lichter, bis sie ganz übergehen in MICH, das große Alles, das Licht in jedem einzelnen stofflichen und feinstofflichen Partikelchen. Genau so wie es nach „außen“ viele Ebenen und Schichten von dir gibt, existieren auch nach „innen“etliche Unterebenen deines Wesens (Teilpersönlichkeiten wie „das innere Kind“, „der innere Richter“, „die Ängstliche“, „der Schüchterne“, „die Wut“ etc.)

Nun zu der Frage „Wer kreiert die Schmerzen? Wer „schickt“ sie?“

Du als menschliche Persönlichkeit im sogenannten Tagesbewusstsein glaubst natürlich, weil Schmerzen ja weh tun, dass du sie nicht fühlen willst. Und das ist total verständlich und natürlich.

Doch „du“ bist ja mehr als deine bewusste Persönlichkeit – nach innen (Unterbewusstsein) und nach außen (Überbewusstsein) gibt es mehr als du bewusst wahrnimmst. Die Gretchenfrage ist also: Wer bist du? Wer ist dieses „du“? Mit wem identifizierst du dich? Bist „du“ die begrenzte Persönlichkeit, die die Schmerzen nicht erleiden will? Dann sieht es so aus, als würden sie von irgendjemanden außerhalb von dir geschickt werden.

Oder verstehst du dich als unendliches Wesen mit all den feinstofflichen inkarnationsüberdauernden Ebenen deines vielschichtigen Energiekörpers und den Sibpersönlcihkeiten deiner vielfältigen Innenwelt?

Die äußerste Schicht der Energiekörper ist das, was oft als „Hohes Selbst bezeichnet“ wird. Es hat die intensivste Verbindung mit dem großen Alles, also mit MIR. Es überblickt alle Seelen der verschiedensten Inkarnationen, in die es sich einst aufgeteilt hat.

Warum hat es sich überhaupt als Wesen inkarniert und damit getrennt“ vom Ganzen, was sich doch oft so schmerzlich anfühlt? Ja, ich weiß, mein Liebes, das tut manchmal so sehr weh! Doch schau auf die Antwort:

Um die Liebe, aus der das große Alles besteht, aus der auch du bestehst, bewusst fühlen zu können, sind Gegensätze nötig. Ohne Dunkelheit kann das Licht nicht bedeutsam werden. Ohne Hunger kann das Essen nicht zum Genuss werden. Ohne Schmerzen ist das Wohlbefinden so selbstverständlich, dass es gar nicht wahrgenommen wird.

Um Liebe erfahren zu können, bedarf es der scheinbaren Nicht-Liebe.

ICH sage deshalb “scheinbar“, weil der Gegensatz ja nur dazu dient, die Liebe wieder fühlen zu können, es liegt also wiederum eine liebevolle Absicht zugrunde. Innerhalb dieses „Liebesspiels“ wurden also viele Gegensätze geschaffen, die oft mit angenehmen und unangenehmen Empfindungen verbunden sind. Zu ihnen gehören auch Krankheit und Gesundheit, Schmerz und Wohlbefinden.

Der Schmerz hat vielfältige Möglichkeiten, Aspekte der Liebe fühlbar zu machen:

  • Liebe in Form von Unterstützung, Fürsorglichkeit, Hilfe durch andere Menschen,

  • Liebe in Form von zärtlichem Mitgefühl, das du dir und deinem Körper schenkst und von anderen Menschen geschenkt bekommst,

  • Liebe in Form von Vertrauen, das du zu anderen Menschen, zu dir selbst und zu MIR entwickeln kannst,

  • Liebe in Form von Freude, Erleichterung und Dankbarkeit, wenn der Schmerz nachlässt,

  • Liebe in Form von Selbstliebe und innerem Frieden, der durch Hingabe an den Prozess des Körpers und der Seele geschieht, wenn dir klar wird, dass Kampf den Schmerz nur verstärkt.

Dies sind nur einige wenige Facetten, die zeigen, wie viele Möglichkeiten, Liebe zu fühlen, durch Schmerz entstehen können.

Also noch einmal ganz deutlich:

Auf einer oder mehreren dir oft nicht bewussten Ebenen deines Seins hast du den Schmerz gerufen und erzeugt, um die Erfahrung der Liebe zu machen.

Wenn du diese manchmal auch Schmerz erzeugenden Bewusstseinsebenen deines Wesens als außerhalb von dir empfindest, kannst du sagen, ICH (Gott = dein göttliches Hohes Selbst) hätte dir den Schmerz geschickt (wenn ja, dann auch aus diesem einst von dir gewünschten Grund, einen Gegensatz für die Möglichkeit, Liebe zu erfahren zu schaffen).

Wenn du dein Hohes Selbst als zu dir gehörenden erschaffenden Teil akzeptierst, dann hast du den Schmerz selbst auf Seelenebene gewählt.

Doch gleichgültig, wie du das betrachtest, was sicher auch je nach deiner Gemütslage schwanken wird, Fakt ist: Es tut weh! Es ist schwer auszuhalten! Es soll nach deinem Gefühl anders werden, stimmt´s? Und das ist aus der menschlichen Sicht so sehr verständlich!

Was den Schmerz leichter macht, ist die Haltung des Friedens – Ende des Kampfes (gegen MICH und gegen den Schmerz).

Was ihn schlimmer macht, ist unter anderem auch die Vorstellung, er sei eine Art Sanktion für irgendein Fehlverhalten deinerseits, wie du es mit dem Satz „Wer nicht hören kann, muss fühlen“ angedeutet hast. So ist es keinesfalls!!! ICH, das große Ganze, bin kein alter Dorfschullehrer, der nach Belieben Lob und Strafe austeilt, es sei denn du hast Genuss an dieser Vorstellung, dann nehme ICH auch gern für eine gewissen Zeit diese Züge für dich an.

ICH folge immer deiner Vorstellung von MIR.

Je liebevoller du von MIR denken kannst, umso liebevoller kannst du MICH erleben. Dazu bist du ja gerade auf dem Weg, auch hier in diesem Dialog.

Jeder Weg, den ihr geht, führt ja irgendwann in ein immer stärker werdendes Gewahr-Sein der Liebe.

Das kann gar nicht anders sein, denn das bewusste Fühlen der Liebe ist der hinter allem liegende tiefste Wunsch eures inneren Selbstes, eurer Seele. Dieser Weg geht wellenförmig auf einer sich langsam nach oben (zum Bewusstsein der Liebe) windenden Spirale, auf der es durch die Wellenbewegung auch immer Rückschritte zu geben scheint.

Also, geliebter Mensch, nochmal kurz und knapp:

Schmerz ist eine Möglichkeit, Liebe erfahrbar zu machen, ein Weg, den du auf dir nicht bewusster Ebene selbst gewählt hast – keine Strafe, keine Sanktion!

Das will ICH dir hiermit in aller Deutlichkeit sagen,

ICH, dein Freund GOTT, Liebhaber allen Lebens und das Leben selbst in seiner unendlichen Vielfalt, das bis ins letzte Partikelchen aus Licht besteht und auch die Dunkelheit und Leere mit einschließt in ihr grenzenloses, liebendes ALLES

 
© Marina Kaiser ♥♥♥   
 
Ähnliche Fragen, Zusagen und Zusammenhäge gibt es auch (in Dialogform) in meinem Buch
"Das kleine Ich und das große Licht -
Gespräche, die den Alltag heller machen"


Mögen alle Wesen sich geliebt fühlen und lieben!

Die Auferstehung in ein Lebensgefühl voll bedingungsloser liebevoller Annahme unserer menschlichen Nicht-Perfektion wünscht dir, mir und uns allen
mit ~ ~ lichen Grüßen  MarIna